Zum Hauptinhalt springen

Reto Nause will sich nichts vorschreiben lassen

CVP-Gemeinderat Reto Nause sieht sich nicht als Totengräber der bürgerlichen Allianz im Kampf um die Sitze in der Stadtberner Regierung. Er kritisiert nun seinerseits die GLP.

Gemeinderat Reto Nause will für eine vierte Amtszeit antreten – zum Missbehagen der GLP.
Gemeinderat Reto Nause will für eine vierte Amtszeit antreten – zum Missbehagen der GLP.
Adrian Moser

Herr Nause, die GLP will nicht mehr Ihren Steigbügelhalter für die Gemeinderatswahlen spielen. Macht Ihnen das Angst?

Nein. Aber es ist komisch, wenn mir irgendjemand sagt, ich dürfe nicht mehr kandidieren. Ich habe keinen schlechten Job gemacht. Die CVP schreibt der GLP ja auch nicht vor, sie dürfe nicht mit Nationalratsmitgliedern für die Gemeinderatswahlen antreten (Lesen Sie hier den Hintergrund zum Bürgerlichen Poker um Reto Nause).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.