ABO+

Schwitzende Polen, gefährliche Clowns

Wo lohnt es sich, Hutgeld zu spenden? Wo kann man getrost vorübergehen? Eine Orientierungshilfe für das Strassenmusikfestival Buskers in Bern.

Wenn man ein Konzert nicht verpassen sollte, dann jenes der wilden Polen von Volosi.

Wenn man ein Konzert nicht verpassen sollte, dann jenes der wilden Polen von Volosi.

(Bild: zvg)

Ane Hebeisen

Drachen fliegen durch Tiefdruckgebiete, Feuer kommt durch die Nacht geschossen, Zwerge schreiten steilen Klippen entlang, Krieger formieren sich und blicken ernst in den eisigen Wind. Nein, vermutlich wird die finnische Vokalgruppe Tuuletar am Buskers Festival in Bern kein ähnlich fulminantes Szenario heraufbeschwören können wie im Trailer zur 7. Staffel der Serie «Games of Thrones», für den ein Stück von ihr zur Verwendung gekommen ist. Wobei, bedeutend anders wird es an diesem Wochenende in Bern nicht aussehen, wenn das Festival zu Ehren der Strassenmusik und der Strassenkunst über die Bühnen geht. Ein Anlass, der in Sachen künstlerischer Wunderlichkeiten auch in diesem Jahr nicht am Hungertuch nagt.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt