Zum Hauptinhalt springen

Regierungsrat genehmigt Leistungsauftrag mit Berner Fachhochschule

Der Beitrag des Kanton Bern für die Berner Fachhochschule für die nächsten vier Jahre beträgt voraussichtlich 456 Millionen Franken.

Der Regierungsrat des Kanton Bern hat am Donnerstag den Leistungsauftrag an die Berner Fachhochschule (im Bild Berner Fachhochschule in Burgdorf) für die nächsten vier Jahre verabschiedet.
Der Regierungsrat des Kanton Bern hat am Donnerstag den Leistungsauftrag an die Berner Fachhochschule (im Bild Berner Fachhochschule in Burgdorf) für die nächsten vier Jahre verabschiedet.
Valerie Chetelat

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat den Leistungsauftrag an die Berner Fachhochschule für die Jahre 2017 bis 2020 verabschiedet. Die vorgesehenen Kantonsbeiträge für die Vierjahresperiode belaufen sich auf insgesamt rund 456 Millionen Franken, wie der Regierungsrat am Donnerstag mitteilte.

Für die Vierjahresperiode von 2013 bis 2016 waren noch leicht tiefere Kantonsbeiträge in der Höhe von 442 Millionen Franken geplant. In dieser Leistungsperiode soll sich die Berner Fachhochschule auf die qualitative und gezielte quantitative Weiterentwicklung, die Profilbildung sowie auf die Standortkonzentration fokussieren, heisst es in der Mitteilung.

SDA/sbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch