Zum Hauptinhalt springen

Polizei-Bootshaus am Wohlensee kann gebaut werden

Der Kanton Bern kann am Ufer des Wohlensees ein neues Bootshaus für die Polizei bauen. Der Regierungsstatthalter hat die Baubewilligung erteilt.

Das Bootshaus wird am linken Ufer westlich des Stegmattstegs gebaut.
Das Bootshaus wird am linken Ufer westlich des Stegmattstegs gebaut.
Franziska Rothenbühler (Archiv)

Was lange währt wird endlich gut: Nach jahrelanger Standortsuche und einer nachfolgenden Einsprache von Naturschützern gegen das Projekt erhält die Kantonspolizei Bern am Wohlensee ein neues Bootshaus: Das Regierungsstatthalteramt hat der Bauherrin, dem kantonalen Amt für Grundstücke und Gebäude, die Baubewilligung erteilt, wie es am Dienstag mitteilte. Das Bootshaus kommt auf Boden der Stadt Bern in der Eymatt zwischen Stegmattsteg und Kappelenbrücke zu stehen.

Die Umweltorganisation Pro Natura hatte gegen das Projekt Einsprache eingereicht, diese nun aber zurückgezogen. Das Projekt sei inzwischen optimiert worden, sagte Pro-Natura-Geschäftsführer Jan Ryser auf Anfrage. Es seien Massnahmen zu Gunsten der Grünen Flussjungfer und der Gemeinen Keiljungfer umgesetzt worden, zweier bedrohter Libellenarten, die an diesem Ort vorkommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch