Mexikanischer Tourist seit November vermisst

Ein 22-jähriger Tourist aus Mexiko ist auf dem Weg von Bern nach Zermatt verschwunden.

Eduardo Lopez Bernal wurde am 5. November zuletzt gesehen.

Eduardo Lopez Bernal wurde am 5. November zuletzt gesehen.

Der mexikanische Tourist Eduardo Lopez Bernal wird seit Anfang November vermisst. Laut Kantonspolizei hatte sich der junge Mann einige Tage lang in Eggiwil aufgehalten, ehe er am Dienstagmorgen, 5. November 2019 mit dem Bus nach Langnau und von dort mit dem Zug nach Bern fuhr.

Der 22-jährige Mexikaner wurde zuletzt um 8.30 Uhr am Bahnhof Bern gesehen. Gemäss den bisherigen Abklärungen habe er geplant, tags darauf nach Zermatt zu reisen, wo er jedoch nicht am vereinbarten Treffpunkt erschienen sei, wie die Polizei mitteilt: «Trotz umfangreicher polizeilicher Nachforschungen und Ermittlungen konnte der junge Mann bislang weder gefunden werden, noch bestehen Hinweise zu seinem Aufenthaltsort.»

Laut Polizei war Eduardo Lopez Bernal oft zu Fuss unterwegs und pflegte mitunter lange Märsche zu unternehmen. Es ist somit nicht auszuschliessen, dass er in der Region Bern, Berner Oberland oder Zermatt zu Fuss unterwegs gewesen ist.

Der Vermisste ist zirka 160 Zentimeter gross, von schlanker Statur, hat kurze schwarze Haare und braune Augen. Seine Muttersprache ist Spanisch, zudem spricht er Englisch mit Akzent. Personen, die Angaben über den Verbleib des Vermissten machen können oder ihn womöglich gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt