Kein «Gurtenbier» mehr am Gurtenfestival

Das Gurtenfestival spannt mit neuen Bierlieferanten zusammen. Statt des Gurtenbiers gibt es 2020 Bier von Eichhof und Felsenau.

Am Gurtenfestival 2020 wird Bier aus anderen Brauereien ausgeschenkt.

Am Gurtenfestival 2020 wird Bier aus anderen Brauereien ausgeschenkt.

(Bild: Marco Raho)

Sich am Gurtenfestival 2020 ein «Gurtenbier» bestellen? Das ist nun Geschichte. Ab 2020 werden die Brauerei Eichhof als Hauptsponsor und die regionale Brauerei Felsenau als Sponsor auf dem Berner Hausberg auftreten. In Zukunft werden also am Gurtenfestival zwei verschiedene Biere ausgeschenkt. Die neuen Bierlieferanten sollen mehr Varietät und Regionalität bieten, wie es in der Mitteilung heisst.

Werden die Bernerinnen und Berner nicht enttäuscht sein, wenn kommendes Jahr kein «Gurtenbier» ausgeschenkt wird? «Ich denke, sie werden sich eher freuen, dass nun endlich eine lokale Brauerei ihr Bier auf dem Hausberg anbietet», sagt Mediensprecher Simon Haldemann. Die Brauerei Felsenau AG befindet sich im Felsenauquartier am nördlichen Stadtrand von Bern am Ufer der Aare.

Die Gurten-Brauerei ist seit 1996 nicht mehr in Bern heimisch. Zudem ist sie seit 1970 nicht mehr selbständig, weil sie von Feldschlösschen aufgekauft wurde. Seit dem Jahr 2000 ist Feldschlösschen jedoch selbst eine Tochtergesellschaft. Der Schweizer Marktführer ging damals an den dänischen Carlsberg-Konzern über, den viertgrössten Bierproduzenten der Welt. Das Bier von Eichhof kommt hingegen aus Luzern.

Ein Grund für den Wechsel: Das Ziel sei es, am Gurtenfestival lokale Produkte zu fördern. Finanzielle Gründe habe die neue «Bier-Partnerschaft» keine, so Haldemann.

crt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...