Zum Hauptinhalt springen

Mehrere Züge wegen Störungen ausgefallen

Im Grossraum Bern ist es am Montagnachmittag gleich zu zwei Fahrleitungsstörungen gekommen. Die Störungen wurden mittlerweile behoben.

Zugverspätung auch am Zürich Hauptbahnhof: Pendlerauflauf zur Rush-Hour. (4.Juli 2016)
Zugverspätung auch am Zürich Hauptbahnhof: Pendlerauflauf zur Rush-Hour. (4.Juli 2016)
Leserreporter/20Minuten

Die gravierendere trat zwischen Flamatt FR und Schmitten FR auf, wo der Defekt die Strecke Bern-Freiburg bis zum frühen Abend für mehrere Stunden unterbrach.

Betroffen waren Intercity-, Interregio- und Regio-Express-Züge. Auch die S-Bahn-Züge der Linie 1 verkehrten zwischen Flamatt und Schmitten nicht. Im Einsatz standen Ersatzbusse.

Die zweite Störung betraf die Bahn-2000-Neubaustrecke zwischen Bern und Olten respektive Zofingen. Dort war die Strecke nur beschränkt befahrbar, doch verkehrten die Fernverkehrszüge. Es kam aber zu Verspätungen, Zugsausfällen und Umleitungen.

Die Störungen konnten laut SBB mittlerweile behoben werden.

SDA/kat

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch