Zum Hauptinhalt springen

Sweet Home: EinrichtungstippsNeue Schönheiten für das Zuhause

Designermöbel für Zimmerpflanzen, Leuchten wie Blüten oder verträumte Wandfarben: Gönnen Sie sich Neues für die Wohnung!

Auch wenn die Kälte und Corona alles zum Erstarren bringen: Die Sehnsucht nach dem Frühling ist da und bringt die Lust auf Neues mit sich. Deswegen habe ich für Sie einige schöne neue Möbel und Wohnaccessoires ausgesucht. Sie alle vermitteln Frühlingsstimmung und frischen unseren Alltag auf. Foto: USM

1 — Neue Möbel für Zimmerpflanzen

Blumen im Regal: Trolley mit Küchenkräutern, die im Tablar von USM stecken.
Blumen im Regal: Trolley mit Küchenkräutern, die im Tablar von USM stecken.

Das klassische Schweizer Modularmöbel von USM wächst über sich hinaus. Es wird nämlich zum multifunktionalen Pflanzenmöbel eine Gattung, die in den Fünfzigerjahren «gezüchtet» wurde. Brachte man damals Fernseher, Gummibaum und Zeitungsständer in einem Möbel zusammen, kann man heute mit der neuen Idee von USM vom Sideboard im Wohnzimmer über den Küchenwagen bis zum Büro alles ins Grüne bringen. Wer bereits ein USM-Möbel besitzt, kann einfach die neuen Pflanzentablare einsetzen. Wer sich ein neues Regal zusammenstellen möchte, hat nun die Möglichkeit, es direkt mit Pflanzen zu konfigurieren. Alle Infos über USM oder Fachhändler.

2 — Hübsche Töpfe für alles

Schlicht schön: Tontöpfe für Pflanzen und anderes, von Ferm Living.
Schlicht schön: Tontöpfe für Pflanzen und anderes, von Ferm Living.

Auch Kleines kann Grosses bewirken. Diese minimalistischen, eleganten Töpfe bestehen aus zwei Elementen: dem Topf und dem Unterteller, welcher seine Form vollendet. Sie eignen sich nicht nur für Pflanzen, sondern auch für andere Dinge. So können sie zum Beispiel auch Ordnung und Schönheit ins Homeoffice bringen. Sie kosten 35 Euro und sind von Ferm Living.

3 — Blumenvasen im Retrolook

Für ganz viele neue Frühlingssträusse: Weisse Vasen von H+M Home.
Für ganz viele neue Frühlingssträusse: Weisse Vasen von H+M Home.

Ab und zu lohnt sich ein kleiner «Highstreet»-Einkauf per Webshop. Das, was man sich als Trösterchen in der Lunchpause oder auf dem Heimweg aus der Stadt mit nach Hause genommen hat, fehlt manchmal ganz einfach. Highstreet-Boutiquen sind, wie es der Name bereits sagt, jene, die man mitten in der Stadt oder im Einkaufszentrum findet, durch die man manchmal schlendert und sich das süsse T-Shirt, die coolen Sandaletten, ein hübsches Kissen oder eine chice Vase spontan kauft. Ich habe dafür online diese wirklich eleganten Vasen gefunden und zwei davon einfach so bestellt zwischen Call und Abgabetermin! Sie sind von H+M Home und kosten je nach Grösse 25 oder 35 Franken.

4 — Frühlingsfarben für die Wohnung

Flieder, Freude, Farbe: Sinnliche Töne von der englischen Farbfirma Little Greene.
Flieder, Freude, Farbe: Sinnliche Töne von der englischen Farbfirma Little Greene.

Wenn Sie etwas Grösseres brauchen, um die Laune zu wechseln, dann hilft Farbe. Und zwar eine grosse Portion, mindestens für einen Raum! Dieser Farbton ist von der Firma Little Greene und heisst Nether Red. Er ist sinnlich und passt wunderschön zu Lilatönen. Zusammen verleihen Sie einem Schlafzimmer einen dezenten frühlingshaften Look, den man im Winter mit einem neuen Styling einfach verdunkeln kann.

5 — Freundlicher Beisteher

Hilfsbereit: Kleines skulpturales Beistelltischchen von Bloomingville.
Hilfsbereit: Kleines skulpturales Beistelltischchen von Bloomingville.

Fühlen sich Ihre Möbel alleine? Das kann vorkommen, wenn einem Sessel, dem Sofa oder dem Bett ein Beistand fehlt. Da hilft ein kleines Tischchen, das Dinge wie den Drink, das Buch, eine Kerze, ein Lämpchen oder ein paar Frühlingsblümchen entgegennimmt und bereitstellt. Dieses kleine, skulpturale Tischchen passt praktisch überall rein, vom Platz her und auch von Stil. Es ist von Bloomingville. Wo Sie das Tischchen und andere Dinge dieses Herstellers kaufen können, erfahren Sie über die Website der Marke.

6 — Sitzplatz in der ersten Reihe

Vierbeiner: Elegante Holzhocker in verschiedenen Grössen und Farben von Mattiazzi.
Vierbeiner: Elegante Holzhocker in verschiedenen Grössen und Farben von Mattiazzi.

So was Ähnliches wie Beistelltischchen sind Hocker. Jede Wohnung braucht sie. Die kleinen sind gute Extraplätze und lassen sich platzsparend unter den Tisch schieben. Man kann sie aber auch als Ablagetisch nutzen, zum Beispiel im Bad. Die grossen, also Barhocker, spenden aber auch Freude, wenn man keine Bar hat, zum Beispiel als Aussichtsplatz am Fenstersims! Diese formschönen, schlichten Holzhocker «MC18 -Zampa» aus Eschenholz mit geschwungenen Beinen sind von Jasper Morrison für Mattiazzi. Es gibt auch noch den passenden Stuhl dazu.

7 — Leuchten wie Blüten

Schwebendes Licht: Transparente Stoffleuchten von Bolia.
Schwebendes Licht: Transparente Stoffleuchten von Bolia.

Auch wenn es bereits ein bisschen besser wird: Es ist immer noch recht lange dunkel und wird es auch schnell wieder. Diese grossen, leichten Hängeleuchten sorgen nicht nur für Licht, sondern auch für Frühlingsstimmung. Durch ihre filigrane Transparenz wirken Sie ein wenig wie übergrosse Blüten. Die Leuchten heissen Ballon und sind von Bolia.

8 — Silberlicht

Klassiker in Hochglanz: Die Arne-Jacobsen-Leuchte in poliertem Stahl von Louis Poulsen.
Klassiker in Hochglanz: Die Arne-Jacobsen-Leuchte in poliertem Stahl von Louis Poulsen.

Sanft und wunderschön sind auch diese Klassiker von Arne Jacobsen in Silber respektive aus poliertem Edelstahl. Ihre perfekte Form mit dem leicht geneigten Stil und dem glockenförmigen Schirm erinnert ebenfalls an Blumen. Die Leuchten sind über den Webshop von Louis Poulsen erhältlich oder im Fachhandel.

9 — Ziemlich coole Keramikleuchten

Retro ist immer ein grosses Thema im Wohnbereich. Mit dem Midcentury kokettiert auch die neue Kollektion von HK Living. Der Grundton bewegt sich in den Seventies, aber was man damals genau in der Wohnung hatte, ist eine grosse Palette. Solche Tischleuchten mit Keramikfuss und grobgewobenen grossen Schirmen waren häufig zu sehen. Sie könnten auch aus der Staffage einer amerikanischen Serie stammen, beispielsweise «Mad Men». Auf jeden Fall sind sie cool und machen viel her. Informationen über die Erhältlichkeit der Produkte von HK Living bekommen Sie über die Schweizer Agentur IDS Living.

10 — Blümchen fürs Bett

Wie von damals: Bettwäsche mit Libertyblümchen von Coco and Wolf.
Wie von damals: Bettwäsche mit Libertyblümchen von Coco and Wolf.

Zum Schluss dieser kleinen, frühlingshaften Shoppingtour können Sie ein bisschen mit der Bettwäsche von Coco and Wolf träumen. Sie wird aus wunderschönen Blümchenstoffen von Liberty genäht. Auch diese Stoffe waren in den Seventies gross im Trend. Davon gab es lange Rüschenkleider, Blusen mit Puffärmel und hohen Kragen und Maxijupes mit Volants. Das passende Parfüm war L’Air du Temps, und man tapezierte die Wände mit Postern, die Fotografien von David Hamilton zeigten. All das ist wieder begehrenswert. Die sanfteste Art, sich damit zu entführen, ist mit feingeblümter Bettwäsche im Mix and Match Look. Entdecken Sie sie bei Coco and Wolf.