Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Polizeimitarbeiter vor GerichtMunitionsdieb findet, die Polizeichefs seien mitschuldig

«Ein herzensguter Mensch»: Der Ex-Logistikchef zwischen seinen Rechtsvertretern vor dem Richter.

«Gelegenheit macht Diebe»

Gemäss der Verteidigung wird der Beschuldigte von der Kapo als Sündenbock hingestellt – vielleicht, «um Leichen im Keller» zu vertuschen.

«Lügengeschichten» junger Deutscher?

10 Kommentare
Sortieren nach:
    Dietmar Hund

    Ja, man könnte ebenso nach einem erfolgreichen Überfall auf eine Wechselstube behaupten, diese seien selbst schuld, wenn sie soviel Bargeld in der Schublade deponieren.

    Stimmt ! Dürfte eine Wechselstube kein Bargeld hinter der Theke haben, gäbe es keine Wechselstube und somit auch keine Überfälle. Diese Argumentation ist überzeugend und verkehrt alles in der Welt ins Gegenteil. Als Gerichtspräsident würde ich dem Verteidiger des Delinquenten auf die Schulter klopfen und ihm empfehlen ein Glas Wein um die Ecke zu geniessen. Um kein Missverständnis hervorzurufen, ich bin weder Gerichtspräsident, noch Richter, aber als Verteidiger würde mir wahrscheinlich etwas Gescheiteres einfallen.