Zum Hauptinhalt springen

Serie «The Eddy»Morden und Jazz spielen mit Netflix

«La La Land»-Regisseur Damien Chazelle ist einer der Köpfe hinter der musikalischen Miniserie, die in einem Pariser Nachtclub spielt.

Komplizierte Vater-Tochter-Beziehung: André Holland als Jazzclubbesitzer Elliot, Amandla Stenberg als dessen Tochter.
Komplizierte Vater-Tochter-Beziehung: André Holland als Jazzclubbesitzer Elliot, Amandla Stenberg als dessen Tochter.
Foto: Lou Faulon/Netflix

Es ist Netflix, es gibt Tote, aber es ist doch ganz anders: In der ersten Szene tauchen wir in einen Jazzclub ein, die Band spielt. Und dann wird zuerst einmal ein Grossteil dieses Songs durchgezogen, mit tänzelnder – man kann auch sagen wackelnder – Handkamera. Erst nach einiger Zeit landet diese auf dem Hauptprotagonisten: Elliot Udo, einem amerikanischen Musiker, der in Paris mit seinem französischen Partner das Nachtlokal The Eddy betreibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.