Zum Hauptinhalt springen

Psychologie des Maskentragens«Mit der Maske spielen wir Pingpong hinter einer Milchglaswand»

Das Tragen von Masken erschwere das soziale Miteinander und führe schneller zu Reibungen und Konflikten, sagt der Neuropsychologe Hennric Jokeit. Der Grund: Wir können die Emotionen des Gegenübers nicht mehr richtig deuten.

Ist die Freundin glücklich? Zornig? Oder traurig? Wenn Menschen Masken tragen, ist es schwierig, ihre Emotionen richtig zu lesen.
Ist die Freundin glücklich? Zornig? Oder traurig? Wenn Menschen Masken tragen, ist es schwierig, ihre Emotionen richtig zu lesen.
Foto: Urs Jaudas

Herr Jokeit, Sie tragen eine Maske. Ist das Vorschrift in Ihrer Klinik?

Ja, wir haben hier ein Schutzkonzept. Sobald wir mit jemandem Kontakt haben, muss die Maske sitzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.