Zum Hauptinhalt springen

Personalisierte ErnährungMeine Gene, mein Obst, mein Müesli

Das Geschäft mit personalisierter Ernährung boomt. Wie schön wäre es, wenn jeder nur das essen würde, was ihn gesund hält. Doch Wissenschaftler bezweifeln, dass das so einfach funktioniert.

Allegorie auf den Sommer von Giuseppe Arcimboldo: Ob massgeschneiderte Lebensmittel tatsächlich etwas bringen, muss sich noch weisen.
Allegorie auf den Sommer von Giuseppe Arcimboldo: Ob massgeschneiderte Lebensmittel tatsächlich etwas bringen, muss sich noch weisen.
Foto: Imago

Sich gesund zu ernähren, mit Obst, Gemüse und Vollkorn – einfach so? Für echte Individualisten ist das eine Empfehlung von vorgestern. Ein natürlicher Mix mit Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralien, noch ein paar ungesättigte Fettsäuren dazu, das klingt in ihren Ohren viel zu banal. Sie wollen ganz besonderes Essen, das eigens für sie zusammengestellt wurde und das ihren persönlichen, tief in ihren Genen verankerten Bedürfnissen folgt. Nutrigenomik heisst das Catchword, und es steht für: meine Gene, mein Müesli, mein persönliches Vitamin-Abo.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.