Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Meine Frau blieb lieber zu Hause, als sich die Pfiffe anzuhören»

1 / 9
Martin Andermatt (48), am 12. April 2010 in Aarau entlassen. Er sagt: «In der Schweiz interessieren mich nur längerfristige Projekte.» Er ist oft im Auftrag der Fifa im Ausland unterwegs, bildete sich weiter und kann sich auch eine Zukunft als Sportchef vorstellen.
Trainer im Wartestand: Marcel Koller (49), einst Schweizer Meister mit GC und St. Gallen, hat Zeit für neue Ideen – und will zurück in die Bundesliga.
Andy Egli (52), zuletzt Nothelfer bei Amateurvereinen. Auf seiner Homepage wird der Besucher so begrüsst: «Erfolgreich sein basiert auf 20 % Fachkompetenz und 80 % Lebensintelligenz.» Egli liess sich in den letzten drei Jahren wochenweise in der 1. Liga und 2. Liga Inter bei Zofingen, Langenthal und Cham einspannen. SF will ihn nicht mehr als Experten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin