Zum Hauptinhalt springen

Netflix-Titel dominieren«The Crown» und «Mank» Favoriten bei Golden Globes

Auch nominiert ist die 12-jährige deutsche Schülerin Helena Zengel, die in «News for the World» neben Tom Hanks spielt.

Helena Zengel als Johanna Leonberger im von Netflix gekauften Spielfilm «News for the World».
Helena Zengel als Johanna Leonberger im von Netflix gekauften Spielfilm «News for the World».
Foto: Netflix

Netflix-Filme wurden am Mittwoch in 22 Golden-Globe-Kategorien nominiert, am erfolgreichsten war dabei mit sechs Nominierungen das Schwarz-Weiss-Drama «Mank» über die Entstehung des Hollywood-Klassikers «Citizen Kane».

Der ebenfalls bei Netflix erschienene Film «The Trial of the Chicago 7» über Proteste gegen den Vietnam-Krieg Ende der 60er Jahre erhielt fünf Nominierungen. Jeweils vier Nominierungen gab es für «The Father», «Nomadland» und «Promising Young Woman».

Die zwölfjährige Helena Zengel hat Aussicht auf einen Globe. Die Schülerin spielt in dem Western «News for the World» an der Seite von Tom Hanks. Ab 10. Februar ist der Western von Paul Greengrass auf Netflix zu sehen. In der Sparte «Beste Nebendarstellerin trifft Zengel unter anderem auf Amanda Seyfried («Mank») und Olivia Colman («The Father»).

Favorit «The Crown»

Die Nominierungen standen ganz im Zeichen der Corona-Pandemie: Wegen der Schliessung der meisten Kinos haben die grossen Hollywood-Studios die Kinostarts potenzieller Blockbuster verschoben. Das begünstigte bei den Nominierungen Streamingdienste wie Netflix, die ihre Filme online veröffentlicht haben.

Netflix heimste am Mittwoch nicht nur 22 Nominierungen für Spielfilme ein. Auch in der Kategorie Fernsehen dominierte der Streamingdienst mit 20 Nominierungen, angeführt von der Serie «The Crown» mit sechs Nominierungen.

Verleihung Ende Februar

Die von «Sex and the City»-Star Sarah Jessica Parker und Schauspielerin Taraji P. Henson verkündeten Golden-Globes-Nominierungen läuteten den Beginn der diesjährigen Filmpreis-Saison ein. Die vom Verband der Auslandspresse in Hollywood (HFPA) vergebenen Golden Globes werden am 28. Februar in Beverly Hills verliehen – rund zwei Monate später als geplant.

Moderiert wird die 78. Golden-Globes-Zeremonie von den Komikerinnen Tina Fey und Amy Poehler. Die ursprünglich für den 28. Februar geplante Oscar-Verleihung wurde auf den 25. April verschoben.

Zu den Schauspielern, die auf einen Globe hoffen können, zählen unter anderem Anthony Hopkins, Sacha Baron Cohen und Frances McDormand.

Die Trophäen in Form einer goldfarbenen Weltkugel sollen am 28. Februar verliehen werden. Die Komikerinnen Tina Fey und Amy Poehler moderieren die Show. Über die Gewinner entscheidet eine Gruppe von knapp 100 internationalen Journalisten, die seit langem in Hollywood arbeiten.

Traditionell ist die Globe-Gala Anfang Januar der Auftakt der Filmpreis-Saison, die mit der Oscar-Show zwei Monate später ihren Höhepunkt feiert. Wegen der Corona-Pandemie wurden beide Preisverleihungen verschoben, die Oscars sind nun für Ende April geplant.

DPA

2 Kommentare
    lieselotte schiesser

    Helene Zengel hat im deutschen Film "Systemsprenger" die Hauptrolle gespielt und damit in Deutschland Filmpreise abgeräumt.