Zum Hauptinhalt springen

Aus fünf MeternHier schiesst ManCity-Stürmer Sterling über das leere Tor

1:2 liegt Manchester City in Rückstand, als Raheem Sterling aus fünf Metern zu einer Grosschance kommt. Doch der Engländer schafft das Kunststück und trifft das Tor nicht.

Der Jubelschrei bleibt im Hals stecken: Sterling vergibt eine Grosschance zum Ausgleich.
Video: SRF

Eigentlich weiss er, wo das Tor steht. 20 Treffer erzielte Raheem Sterling in der abgelaufenen Premier League-Saison für Manchester City, sechs weitere in der Champions League. Doch im Halbfinal gegen Lyon traf er nicht. Und das, obwohl er die grösste Chance des Abends hatte.

Es laufen bereits die letzten zehn Minuten, die Engländer liegen 1:2 im Rückstand. Gabriel Jesus setzt sich im Strafraum schön durch, legt quer auf den völlig frei stehenden Sterling, der den Ball nur noch ins leere Tor einschieben muss. ManCity kann wieder ausgleichen, erhöht die Chance aufs Weiterkommen. Doch Sterling trifft nicht. Irgendwie schafft er es, den Ball über die Latte zu schiessen. Trainer Pep Guardiola bleibt der Jubel im Hals stecken. Ungläubig sinkt er auf die Knie.

Gleich im Anschluss an Sterlings Grosschance erzielt Dembélé das 3:1 und entscheidet damit die Partie.
Video: SRF

Doch es kommt noch schlimmer für die Citizens: Gleich im nächsten Angriff ist die Abwehr unkonzentriert, lässt Ederson einen einfachen Ball nach vorne abprallen. Lyon bedankt sich und Moussa Dembélé erzielt das 3:1. Damit scheitert Manchester City mit Pep Guardiola erneut in der Champions League, während Lyon weiterhin überrascht und nun zum ersten Mal im Halbfinal der Champions League steht.