Zum Hauptinhalt springen

Nachruf auf ein SuperpaarMan nannte sie «Waltrina»

Frage: Was ist ein Power-Couple? Antwort: ein beliebtes, wohlhabendes Paar, das die Öffentlichkeit auf intensive oder obsessive Weise fasziniert. Gibt es das auch in der Schweiz? Gab es. Jetzt ist Walter Beller gestorben.

Wenn sie nicht erwünscht waren, luden sie sich selber ein: Irina und Walter Beller auf dem roten Teppich des Zurich Film Festival 2019.
Wenn sie nicht erwünscht waren, luden sie sich selber ein: Irina und Walter Beller auf dem roten Teppich des Zurich Film Festival 2019.
Foto: Manuel Geisser, DUKAS

«Weil sie so anders waren.» Flavia Schlittler, bei der grössten Schweizer Boulevardzeitung für das Ressort «Glamour& Gossip» verantwortlich, hat mit diesem tiefgründigen Satz wirklich ins Schwarze getroffen. Die dazugehörige Frage lautete natürlich: Warum faszinierten die Bellers als Schweizer Boulevardpaar schlechthin die Menschen dermassen? Irina und der vor einigen Tagen 71-jährig verstorbene Zürcher «Bau- und Salonlöwe» Walter Beller waren anders als wir, keine Frage. Aber lauschen wir doch noch eine Weile Flavia, der Prominentenversteherin. Sie hätten sich so inszeniert, wie man es in der Schweiz nur selten erlebt: «Sie posierten am liebsten mit teuren Autos, Pelzmänteln, Diamanten und feinstem Champagner. Sie waren laut, schrill und doch sehr liebevoll und nahbar.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.