Zum Hauptinhalt springen

Bocelli singt mit BartoliMan möchte nur noch weghören – und wegsehen

Es geht verblüffend oft gut, wenn zwei, die eigentlich nicht zusammenpassen, sich für ein Duett verbünden. Manchmal allerdings auch nicht.

Cecilia Bartoli ist ja immer für eine Überraschung gut, die letzte war ihr Foto mit Bart auf dem Cover ihrer «Farinelli»-CD. Aber die Ankündigung, dass sie nun zwei Duette singe auf dem neuen Album von Andrea Bocelli, hat man doch mit einiger Verblüffung zur Kenntnis genommen. Bartoli und Bocelli? Die originellste aller Starsängerinnen mit dem ganz auf Masse geeichten Schmusetenor? Echt jetzt?

Die Verblüffung weicht Entsetzen, wenn man sich das Video zu «Pianissimo» anschaut. Wie Cecilia Bartoli da mit entrücktem Blick an Andrea Bocellis Flügel tritt und ihm eine Rose in die Jacke steckt! Wie die beiden sich über eine Sofalehne hinweg anschmachten! Und dann noch dieses nackte Hündchen! Man möchte wegsehen, und mehr noch: weghören.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.