Zum Hauptinhalt springen

Nach Bestechungsskandal«Full House»-Star Lori Loughlin ist nach Haft wieder frei

Die wegen Betrugs verurteilte 56-jährige US-Schauspielerin hat ihre Strafe im Gefängnis abgesessen.

Lori Loughlin war an einem Hochschulbestechungsskandal beteiligt.
Lori Loughlin war an einem Hochschulbestechungsskandal beteiligt.
Foto: Steven Senn (Keystone/AP/Archiv)

Die am Hochschulbestechungsskandal in den USA beteiligte Lori Loughlin habe das Gefängnis im kalifornischen Ort Dublin verlassen, bestätigte eine Sprecherin am Montag der Deutschen Presse-Agentur. «Sie ist keine Insassin mehr.»

Die 56-Jährige sass damit ihre Haftstrafe ab, die sie Ende Oktober angetreten hatte. Ein Gericht im US-Bundesstaat Massachusetts hatte sie und ihren Ehemann, Designer Mossimo Giannulli, zu zwei beziehungsweise fünf Monaten Gefängnis wegen Betrugs verurteilt. Zudem mussten sie 400’000 Dollar Strafe zahlen.

Loughlin und Giannulli sollen 500’000 Dollar an einen Drahtzieher gezahlt haben, um ihre beiden Töchter fälschlicherweise als Ruderinnen auszugeben und sie über das Sportteam an der USC-Hochschule in Kalifornien unterzubringen. Etliche wohlhabende Eltern waren ebenfalls angeklagt, Mitarbeiter an Colleges und Universitäten in den USA bestochen zu haben, um ihre Kinder an renommierten Hochschulen zu platzieren.

SDA/fal