Zum Hauptinhalt springen

Skepsis vor BahnhofabstimmungLinks-grün ist wenig begeistert

Beim VCS und beim GB gibt es wenig Begeisterung über den neuen Bahnhofausgang. Ins Komitee «Rettet den Hirschengraben» wird aber kaum jemand eintreten.

Vor Jahren war der Bahnhofplatz am «Carfree Day» für Autos gesperrt. Auf grüner Seite wünschen sich dies viele als endgültige Lösung.
Vor Jahren war der Bahnhofplatz am «Carfree Day» für Autos gesperrt. Auf grüner Seite wünschen sich dies viele als endgültige Lösung.
Foto: Tomas Wüthrich

Am Mittwoch diskutiert die VCS-Regionalgruppe Bern-Mittelland zum zweiten Mal über den 112-Millionen-Kredit für die Verkehrsmassnahmen beim neuen Bahnhofausgang Bubenbergplatz. Rund die Hälfte des Betrags soll später von Bund und Kanton übernommen werden. Der Gesprächsbedarf ist offenbar gross. Wie das Resultat ausgehen könnte, lässt Präsidentin Franziska Grossenbacher offen: «Alle wollen einen starken öffentlichen Verkehr. Aber die Vorlage ist äusserst vielschichtig.»

«Ich habe der Vorlage ohne Begeisterung zugestimmt.»

Eva Krattiger, Stadträtin Junge Alternative (JA) und Vorstandsmitglied der VCS-Regionalgruppe Bern-Mittelland

Aus Sicht des VCS sei es aber bedauerlich, dass der autofreie Bahnhofplatz nicht Bestandteil der Vorlage sei, sagt Grossenbacher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.