Zum Hauptinhalt springen

Kanal von Schnee befreitLenker Gletschersee kann wieder abfliessen

Der Gletschersee oberhalb der Lenk kann wieder ungehindert durch den ins Eis gegrabene Entwässerungskanal abfliessen. Der Kanal wurde in den vergangenen Tagen mit Maschinen vom Schnee befreit.

Der Gletschersee oberhalb der Lenk kann wieder ungehindert abfliessen, sobald er einen gewissen Pegelstand erreicht hat.
Der Gletschersee oberhalb der Lenk kann wieder ungehindert abfliessen, sobald er einen gewissen Pegelstand erreicht hat.
Foto: Gemeinde Lenk

Der Entwässerungskanal des Gletschersees oberhalb der Lenk erfüllt seine Funktion wieder, nachdem er von Schneematsch befreit worden ist.

Ein Färbversuch hatte Anfang Juli gezeigt, dass das vergangenes Jahr ins Gletschereis eingegrabene Entwässerungssystem noch nicht angesprungen war. Eine zähe Schneematschmasse verstopfte den Kanal. Mit einem Schreitbagger wurde der Kanal auf einer Länge von rund 200 Metern vom Schnee befreit. Der Maschineneinsatz wurde beendet, wie die Gemeinde am Donnerstag auf ihrer Internetseite bekannt gab.

Vor einigen Jahren hinterliess der schmelzende Plaine-Morte-Gletscher an seinem Südostrand eine Mulde zwischen Fels und Eis. Im Frühsommer sammelt sich darin jeweils Schmelzwasser. Wenn dieses einen kritischen Pegelstand erreicht hat, entleert sich der See spontan. Dies führte in der Vergangenheit zu Überschwemmungen im Talboden.

2018 mussten ein Campingplatz und ein Restaurant evakuiert werden – rund 100 Personen mussten die Nacht in einer Notunterkunft verbringen. Die örtlich Schwellenkorporation plante daraufhin Notmassnahmen in Form eines Entlastungs-Eiskanals.

SDA