Zum Hauptinhalt springen

Reissender Absatz für Fuchsbälge

1300 Fuchsbälge gingen am Berner Oberländer Pelz- und Fellmarkt über den Tisch, fast doppelt so viele wie im Vorjahr. Mit der Nachfrage steigen auch die Preise. Pelz boomt vor allem im Ausland.

1300 Fuchsbälge wechselten am Samstag in Thun den Besitzer.
1300 Fuchsbälge wechselten am Samstag in Thun den Besitzer.
Patric Spahni
Die Händler hatten alle Hände voll zu tun.
Die Händler hatten alle Hände voll zu tun.
Patric Spahni
Kritisch werden die Fuchsbälge begutachtet.  Aus der ganzen Schweiz sind Pelzhändler nach Thun gereist.
Kritisch werden die Fuchsbälge begutachtet. Aus der ganzen Schweiz sind Pelzhändler nach Thun gereist.
Patric Spahni
1 / 5

Peter Hofstetter hat alle Hände voll zu tun. Er ist einer der Pelzhändler, die in der zur Markthalle umfunktionierten Autoeinstellhalle des Hotels Freienhof in Thun Fuchsbälge aus hiesiger Jagd erstehen. Hofstetter ist eigens aus Flawil im Kanton St.Gallen angereist. «Ich bin überrascht über die grosse Auffuhr», sagt er und drückt einem Grünrock 500 Franken in die Hand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.