Die berühmteste Blondine der Welt

Eine neue Ausstellung im Pariser Musée des Arts Décoratifs ist der Plastikpuppe Barbie gewidmet.

  • loading indicator

Eine noch bis am 18. September laufende Ausstellung erzählt Barbies Geschichte und Rezeption entlang von 700 Exponaten und auf 1500 Quadratmetern. Den Ruf der pinkfarbenen Tussi legte sich die Puppe erst in den letzten Jahrzehnten zu. Die erste Figur mit dem Namen Barbara Millicent Roberts trug 1959 einen schwarz-weiss-gestreiften Badeanzug und stellte eine fortschrittliche Frau dar: Barbie war arbeitstätig, pflegte viele Hobbys und Freundschaften und lebte in wilder Ehe mit Freund Ken.

dus

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt