Zum Hauptinhalt springen

In den Alpen glühen die Hütten

Zum 150-Jahr-Jubiläum des Schweizer Alpen-Clubs beleuchtet der Künstler Gerry Hofstetter 26 SAC-Hütten. Er setzt ihnen ein «flüchtiges Denkmal».

Lichtkunst ist nicht leicht: Gerry Hofstetter und einheimische Helfer buckeln 250 Kilogramm Material zur Kröntenhütte hinauf.
Lichtkunst ist nicht leicht: Gerry Hofstetter und einheimische Helfer buckeln 250 Kilogramm Material zur Kröntenhütte hinauf.
Mike Kessler
Hofstetter geht voran – den schweren Projektor auf ein Traggestell gebunden.
Hofstetter geht voran – den schweren Projektor auf ein Traggestell gebunden.
Mike Kessler
Ohne schwere Last auf dem Rücken ist Lichtkünstler Gerry Hofstetter beim Abstieg von der Hütte zu Spässen aufgelegt.
Ohne schwere Last auf dem Rücken ist Lichtkünstler Gerry Hofstetter beim Abstieg von der Hütte zu Spässen aufgelegt.
Mike Kessler
1 / 10

Der Schweiss rinnt Gerry Hofstetter über die Stirn. Er ringt nach Atem, als er das Traggestell mit dem 35 Kilogramm schweren Projektor behutsam auf ein Mäuerchen vor der Kröntenhütte absetzt. «Dieses Material auf 26 SAC-Hütten hinaufzuschleppen, war meine bisher dümmste Idee», seufzt er. Aber Hofstetter, der die Lizenz für Helikopterpiloten besitzt, kann es nicht ändern. Denn gemäss dem Vertrag über die Aktion «Hütten im Alpenglühn», den der Lichtkünstler, Gestalter von Events und Marketingprofi aus Zumikon mit dem Zentralvorstand des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) abgeschlossen hat, muss er das Material «natur- und umweltschonend» zu den Hütten transportieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.