ABO+

«Wozu braucht es Noten?»

Der deutsche Philosoph Richard David Precht über die Digitalisierung. Und die Frage, ob bereits Primarschüler mit Computern arbeiten sollten.

«Ich muss nicht verstehen, wie mein Handy funktioniert»: Richard David Precht, Philosoph. Foto: Adrian Moser

«Ich muss nicht verstehen, wie mein Handy funktioniert»: Richard David Precht, Philosoph. Foto: Adrian Moser

Sie schreiben und referieren über die verschiedensten Themen. Gibt es auch Bereiche, von denen Sie keine Ahnung haben?
Ganz viele.

Welche denn?
Über Themen in der Klatschpresse bin ich schlecht informiert. Es gibt auch viele tagesaktuelle Schlagzeilen, die ich komplett ausblende. Ich habe zudem wenig Ahnung von Chemie ­– und von Technik.

Ist Letzteres nicht hinderlich? Immerhin geht es in Ihrem neuen Buch um eine Utopie für die digitale Gesellschaft.
Mein Buch will nicht die Errungenschaften der künstlichen Intelligenz erklären. Im Zentrum steht die Frage, was den Menschen ausmacht und wie er sich zur digitalen Technik der Zukunft stellen soll, damit sie in seinem Dienst steht und nicht umgekehrt. Dafür muss ich kein Spezialist sein.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt