Zum Hauptinhalt springen

Wieso funktioniert mein Drucker nicht?

In dieser Rubrik beantworten unsere Redaktorinnen und Redaktoren häufig gegoogelte Fragen.

Drucker sind die einzigen Tech-Geräte, die seit den 90er-Jahren nicht besser geworden sind.
Drucker sind die einzigen Tech-Geräte, die seit den 90er-Jahren nicht besser geworden sind.
iStock

Ja denken Sie etwa, mein Drucker funktioniert? Wahrscheinlich hat die Hälfte aller Drucker der Welt in diesem Moment irgendein Problem. Vor ein paar Tagen war ich bei meinem betagten Vater, der, obwohl er grün wählt, zwei Drucker hat, weil einer zuverlässig ausfällt. Diesmal verweigerten beide ihren Dienst bzw. der eine druckte nur schwarzweiss, der andere blinkte blöd und machte keinen Wank. Eine geschlagene Stunde klickte ich mich durch die Printer-Menüs auf dem Computer und drückte die Tasten auf den Geräten, was bekanntlich nie etwas hilft, nur ein schierer Akt der Verzweiflung ist, verstärkt durch Meldungen wie «check printer driver» oder «ink too low» (eine Lüge – die Druckpatronen, die teurer als der Drucker selbst sind, wurden eben ausgewechselt).

Während ich trotz der Gewissheit, einmal mehr den Kampf gegen die Undinger verloren zu haben, noch ein bisschen auf den Tasten rumhaute, dachte ich darüber nach, wieso Drucker die einzigen Tech-Geräte sind, die seit den 90er-Jahren nicht besser geworden sind. Zwar fielen die Preise, aber die Probleme blieben dieselben. Papierstau, miese Fotoqualität, sogar das nervtötende Geräusch, verwandt mit dem Einloggen ins analoge Internet, ist immer noch da. Eigentlich sind sie sogar schlechter geworden, was wohl daran liegt, dass Drucker inzwischen nicht nur drucken, sondern kopieren und scannen, wobei sie keine Aufgabe richtig gut ausführen. Allround-Nichtskönner. Obwohl: Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Geräte des Lesens mächtig sind – und bei besonders dringenden Druckaufträgen absichtlich querulieren: Aha, der Mensch will eine Bitte um Ratenzahlung beim Steueramt ausdrucken, die muss heute noch weg ... sorry, «ink too low».

Vielleicht stammen Drucker aus der Hölle, entworfen von Dämonen, die den Menschen das Leben bereits auf Erden zur Hölle machen sollen. Zusammen mit Ebola, Hurrikanen und Donald Trump. Wobei jener Dämon, der den Drucker erfand, besonders sadistisch ist, wahrscheinlich war er von den anderen Dämonen gemobbt worden und zog sich in eine Höllenecke zurück, wo er verbissen an seinem Meisterwerk bastelte: dem Drucker. Kurz, es tut mir leid, auf die Frage keine hilfreichere Antwort zu geben, ausser vielleicht die, den Drucker auf die Strasse zu stellen. Manchmal sieht man ja solche Exemplare, mit einem «Gratis»-Zettel versehen. Nie nimmt sie jemand mit. Nie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch