Von der Familie zum Suizid gedrängt

Neue Zahlen zeigen: Über 200 Frauen, die sich bei der Fachstelle Zwangsheirat gemeldet haben, sind suizidgefährdet.

Nicht immer der glücklichste Tag: Frisch verheiratetes Ehepaar im syrischen Kobane.

Nicht immer der glücklichste Tag: Frisch verheiratetes Ehepaar im syrischen Kobane.

(Bild: AFP Yasin Akgulo)

Martin Stoll@freiedokumente

Am Schluss, als die Rückweisung unabwendbar schien, lag Medina S. nur noch wimmernd auf dem Sofa. «Sie konnte die Angst vor einer möglichen Ausschaffung nicht mehr aushalten», schrieben Freunde später in die Todesanzeige. Als die Ausweisung drohte, versuchte sich die 26-Jährige auf der Autobahn aus dem fahrenden Wagen zu werfen. Später stieg sie auf das Dach des Spitals, in das sie eingeliefert worden war. Sie stürzte sich sechs Etagen in die Tiefe.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt