Zum Hauptinhalt springen

«Sie haben Angst, uns zu erschrecken»

Erich von Däniken ist unbeirrt in seinem Glauben, dass Ausserirdische uns beobachten. Das zeigt ein Besuch in seiner Werkstatt.

Von Markus Wüest, Unterseen
Das blaue Jackett leuchtet heute noch: Erich von Däniken 2006 an einer Medienkonferenz über seinen Mystery Park. Foto: Monika Flückiger (Keystone)
Das blaue Jackett leuchtet heute noch: Erich von Däniken 2006 an einer Medienkonferenz über seinen Mystery Park. Foto: Monika Flückiger (Keystone)

Als es den Mystery Park in Interlaken noch gab, da war Erich von Däniken im kugelrunden, golfballähnlichen Turm anzutreffen. Weit, weit oben und ganz zentral hatte er sein Büro in seinem Park eingerichtet. Jetzt ist seine Werkstatt, der Ort, wo seine Bücher ent­stehen, in Unterseen. Das ist eine Nachbargemeinde von Inter­laken. Nur ein paar Gehminuten vom Bahnhof Inter­laken West entfernt, in einem eher unscheinbaren grossen Haus, hat sich von Däniken fast ein ganzes Stockwerk gesichert. Sein Mystery Park war nur von 2003 bis 2006 offen – und dann nochmals im Sommer 2009. Dann wurde er wegen finanzieller Schwierigkeiten geschlossen. Seit 2010 heisst das Areal Jungfraupark.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen