Zum Hauptinhalt springen

Karriere-Tipps von ganz oben

Jill Abramson leitet mit der «New York Times» die wohl renommierteste Tageszeitung der Welt. Obwohl sie nicht verbissen auf den Posten hinarbeitete, können Karrierefrauen viel von ihr abkupfern – und Männer sowieso.

«Seien Sie den anderen einen Schritt voraus, aber teilen Sie Ihr Wissen»: Jill Abramson, Chefredaktorin der «New York Times».
«Seien Sie den anderen einen Schritt voraus, aber teilen Sie Ihr Wissen»: Jill Abramson, Chefredaktorin der «New York Times».
Reuters

160 Jahre hat es gedauert, bis eine Frau die erste Chefredaktorin der «New York Times» werden konnte. Die Frau heisst Jill Abramson, ist 57 Jahre alt und zusammen mit ihrer älteren Schwester und der «Times» in New York aufgewachsen. Ihre Eltern wollten immer, dass sie sich anstrengt. Das hat sie getan. Doch so wenig sich eine Karriere à la Abramson planen lässt, so aufschlussreich sind die Schlüsse, die sich aus ihren Lebensentscheidungen ziehen lassen. «The New Yorker» hat ihre Geschichte aufgeschrieben: Was hat Jill Abramson richtig gemacht, um als Frau so erfolgreich zu werden – und was können wir daraus lernen? (Lesen Sie auch: «Sie wollen nach oben? Dann vergessen Sie jetzt mal alles, was Sie gelernt haben»)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.