Zum Hauptinhalt springen

«Ich hatte abgeschlossen. Meine Augen fielen zu»

Die 22-jährige Julia hat das Loveparade-Drama knapp überlebt. Die Erlebnisse, die sie in ihrem Blog beschreibt, sind eindrücklich.

Die Schuldfrage ist noch nicht geklärt: Der Entwurf eines Stahlreliefs des Künstlers Jürgen Meister, das zum Gedenken an die 21 Opfer der Loveparade in der Nähe der Unglücksstelle in Duisburg aufgestellt werden soll. (20. Dezember 10)
Die Schuldfrage ist noch nicht geklärt: Der Entwurf eines Stahlreliefs des Künstlers Jürgen Meister, das zum Gedenken an die 21 Opfer der Loveparade in der Nähe der Unglücksstelle in Duisburg aufgestellt werden soll. (20. Dezember 10)
Keystone
Am 1. Juni 2011 wurde bekannt, dass sich der Anfangsverdacht bei den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Duisburg zum Loveparade-Drama bestätigt hat.
Am 1. Juni 2011 wurde bekannt, dass sich der Anfangsverdacht bei den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Duisburg zum Loveparade-Drama bestätigt hat.
Keystone
Die Polizei war mit 1200 Beamten vor Ort.
Die Polizei war mit 1200 Beamten vor Ort.
Keystone
1 / 32

«Es sollte eigentlich eine feucht-fröhliche Party geben. Ich und vier meiner Freundinnen hübschten uns auf und zogen dann los auf die vollen Strassen.» So beginnt die 22-jährige Julia aus Duisburg den ersten Blog-Eintrag über ihre Erlebnisse an der Loveparade am vergangenen Samstag. Und am Schluss des Berichts, den sie am Sonntagabend veröffentlichte, steht: «Ich frage mich: Warum? Eine Tragödie.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.