Zum Hauptinhalt springen

«Ich glaube, die Jungs haben Angst vor den Mädchen»

Fuckboys, F plus, Sexting – wie Millennials im Zeitalter ständiger Verfügbarkeit lieben, erzählen vier junge Frauen im Interview.

Zürich, vier 17-jährige Freundinnen, ein heisser Sommer: Was die Gymnasiastinnen von Sexting halten, warum sie nicht auf Pornos stehen und was für sie Liebe ist. Foto: Fabienne Andreoli
Zürich, vier 17-jährige Freundinnen, ein heisser Sommer: Was die Gymnasiastinnen von Sexting halten, warum sie nicht auf Pornos stehen und was für sie Liebe ist. Foto: Fabienne Andreoli

Seid ihr gerade verliebt?

Luisa: Gerade nicht.Hannah und Carla: Wir sind beide in einer Beziehung.Nele: Im Moment bin ich mit niemandem zusammen, es ist eher eine Art «F plus», Friends with benefits, aber ohne Verliebtsein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.