Zum Hauptinhalt springen

Hilft Fussball gegen Fremdenfeindlichkeit?

Was wäre, wenn? Leser B. spekuliert, wie das Abstimmungsresultat zur Masseneinwanderungsinitiative ausgefallen wäre, wenn die WM vor dem 9. Februar stattgefunden hätte.

Wer gut tschutten kann, wird auch in Zukunft gern eingebürgert: Valon Behrami beim Empfang im Zürcher Hallenstadion.
Wer gut tschutten kann, wird auch in Zukunft gern eingebürgert: Valon Behrami beim Empfang im Zürcher Hallenstadion.

Wäre es möglich, dass nach den ­Erfolgen der «Schweizer» Fussball­nationalmannschaft an der WM das Ergebnis der Abstimmung vom 9. Februar anders gelautet hätte?H. B.

Lieber Herr B.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.