Zum Hauptinhalt springen

Die nackte Wahrheit

Seit zwei Jahren präsentiert der «Blick» täglich eine «Frau von nebenan» auf seiner Titelseite – hüllenlos. Jeden Monat bewerben sich 100 neue Frauen. Warum funktioniert das ausgerechnet in der Schweiz?

Im «Blick»: «Frauen von nebenan» als «Stars des Tages».
Im «Blick»: «Frauen von nebenan» als «Stars des Tages».
Dieter Stamm

Sie sind Floristinnen, Krankenschwestern oder Hausfrauen, sie sind immer leicht geschürzt, immer aufwendig in Pose gesetzt und kokettieren in der Regel mit Sünden und Schwächen, die in die Kategorie Schokolade und schöne Schuhe fallen. Woher nehmen solche Frauen den Mut, sich vor der halben Nation auszuziehen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.