Zum Hauptinhalt springen

Der Wettkampf der modernen Fledermäuse

In Lauterbrunnen findet an diesem Wochenende die Weltmeisterschaft im Basejumping statt, obwohl hier vergangene Woche eine Sportlerin beim Sprung ums Leben gekommen ist. Eine Reportage.

An der Absprungplattform, die von den Springern lapidar «Exit» genannt wird:  Beim Baserace wird gegeneinander angetreten, wer schneller die Ziellinie überquert, hat gewonnen.
An der Absprungplattform, die von den Springern lapidar «Exit» genannt wird: Beim Baserace wird gegeneinander angetreten, wer schneller die Ziellinie überquert, hat gewonnen.
Fritz Lehmann
Das Einpacken des Fallschirms erfordert höchste Konzentration.
Das Einpacken des Fallschirms erfordert höchste Konzentration.
Fritz Lehmann
Absprung Richtung Stechelberg, rechts unten ist der Parkplatz der Schilthornbahn zu erkennen.
Absprung Richtung Stechelberg, rechts unten ist der Parkplatz der Schilthornbahn zu erkennen.
Fritz Lehmann
1 / 5

Wer selber schon einmal mit klopfenden Herzen auf der Absprungplattform am Klettersteig von Mürren nach Gimmelwald gestanden hat, kann die Adrenalinschübe bloss erahnen, die die Basejumper durchrasen müssen, wenn sie sich beherzt in die Tiefe stürzen. Wer hier mitmacht, ist aber kein Draufgänger, sondern ein Athlet: Durchtrainiert, physisch und psychisch topfit, und er gehört zu einem sehr exklusiven Teilnehmerfeld: Bis Sonntag kämpfen die vierzig besten Wingsuit-Piloten aus der ganzen Welt im Lauterbrunnental um den Weltmeistertitel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.