Zum Hauptinhalt springen

Der Oberländer im Geheimdienst Ihrer Majestät

Der nächste James-Bond-Film «Spectre» enthält eine Verfolgungsjagd mit Autos und Flugzeug, die neue Massstäbe verspricht. Die Vorbereitungen dazu wurden von Stefan Zürcher koordiniert.

Stefan Zürcher freut sich über seine Stele auf dem Schilthorn. (12.08.2106)
Stefan Zürcher freut sich über seine Stele auf dem Schilthorn. (12.08.2106)
zvg
Eingespielt: Das Snowteam Wengen mit (v.l.) Ernst Michel, Stefan Zürcher und Flavio Schneider.
Eingespielt: Das Snowteam Wengen mit (v.l.) Ernst Michel, Stefan Zürcher und Flavio Schneider.
zvg
Die Vorbereitungen dazu dauerten mehrere Monate. Mit im Bild der Schauspieler Dave Bautista (links).
Die Vorbereitungen dazu dauerten mehrere Monate. Mit im Bild der Schauspieler Dave Bautista (links).
Keystone
1 / 6

Klar, wer eine Freundin von James Bond entführt, der muss mit Konsequenzen rechnen. Mit sehr ernsten. Das bekommen auch die Bösewichte der Verbrecherorganisation Spectre im gleichnamigen neuen Bond-Film zu spüren.

Denn natürlich macht sich der Geheimagent umgehend auf die Verfolgung der Entführer, die vom Gipfel des Gaislachkogl in Sölden in ihren Range Rover über die Skipiste davonrasen. 007 entscheidet sich für ein Flugzeug, eine zweimotorige Islander, und los geht die Jagd, zuerst über den Schnee, dann über Strassen und mitten durch eine Waldschneise.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.