Zum Hauptinhalt springen

Das ist die Unfall-Hochburg der Schweiz

Eine deutsche Studie vergleicht die Zahl der Verkehrsunfälle in Deutschland, Österreich und der Schweiz – und zeigt, in welchen Städten es am häufigsten kracht.

In einer Studie hat das Onlinevergleichsportal Billiger.de in Deutschland, Österreich und der Schweiz Verkehrsunfälle mit Personenschaden im Jahr 2014 untersucht. Dabei schneidet die Schweiz mit 267 verunglückten Personen je 100'000 Einwohner sehr gut ab. Zum Vergleich: Österreich weist mit 565 eine mehr als doppelt so grosse Zahl auf. Aber: Österreich weist als einziges der drei Länder im Jahr 2014 eine rückläufige Zahl bei den Unfällen auf.

Schweizer Unfall-Hochburg – Billiger.de taxiert eine Stadt mit mehr als 15 Prozent Abweichung zum Durchschnitt entweder als «Hochburg» oder «relativ sicher» – ist Genf mit 365 Unfällen je 100'000 Einwohner. Davon waren sechs Todesfälle zu beklagen. Die höchste Absolutzahl weist Zürich mit 1299 Unfällen auf.

Relativ sicher unterwegs im Strassenverkehr sind hingegen die Basler, dort passieren 30 Prozent weniger Unfälle als im Durchschnitt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch