Zum Hauptinhalt springen

Argentinischer Krimi um einen verschollenen Terrier

Der Fluggesellschaft Aerolineas Argentinas ist ein Hund abhandengekommen. Ein Sonderkommando soll ihn wiederfinden.

Ein Bild aus besseren Tagen: Terrier Astro und die Kinder der Familie Navarro.
Ein Bild aus besseren Tagen: Terrier Astro und die Kinder der Familie Navarro.
unorafaela.com

Die Familie Navarro wird vom Unglück verfolgt. Zunächst brannte ihr im argentinischen Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt, das Haus ab. Während des Wiederaufbaus zog Alejandra Navarro mit ihren drei Kindern sowie dem Hund Astro für einen Monat in ihre Heimatstadt Salta. Mitte Februar flog die Familie in den tiefen Süden zurück, mit Zwischenlandung in Buenos Aires. Nach der Ankunft stellte Alejandra Navarro fest, dass Hund und Koffer fehlten. «Die Angestellten von Aerolineas Argentinas schworen, Astro würde mit der nächsten Maschine landen. Dann war es die übernächste. Anderntags riefen sie mich an, um mitzuteilen, dass die Koffer angekommen waren. Aber nicht Astro. Die Mitarbeiterin sagte, sie habe keine Ahnung, wo das Tier geblieben sei.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.