ABO+

«Wir hörten da zu, wo niemand hinhören wollte»

Nach zwölf Jahren wurde Barbara Bürers Telefon-Talk «Nachtwach» eingestellt. SRF spart bei seiner reinsten Form des Journalismus: Dem Zuhören.

Abschiede verdaut sie nur langsam: Barbara Bürer in ihrer Wohnung in Rapperswil-Jona. Foto: Doris Fanconi

Abschiede verdaut sie nur langsam: Barbara Bürer in ihrer Wohnung in Rapperswil-Jona. Foto: Doris Fanconi

Rafaela Roth@RafaEllaRoth

Frau Bürer, Sie haben nach Ihrer letzten Sendung «Nachtwach» nur wenig geschlafen. Wie geht es Ihnen?
Ich bin überrascht, wie gut es mir geht. Ich war sehr beglückt über die letzte Sendung und die grosse Wertschätzung, die mir entgegenschwappte. Es war ein gutes Format, und es kam zu einem guten Ende. Was später noch schlummert, weiss ich nicht. Wissen Sie, was das Schönste ist?

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt