Käse wird mit Hip-Hop besser

Sechs Monate lang hat Beat Wampfler seinen Käse mit Klassik, Techno, Rock und Hip-Hop beschallt. Die Resultate sind erstaunlich.

Beat Wampfler beschallt seinen Käse während der Lagerung mit Musik. Video: Martin Erdmann
Christian Zürcher@suertscher

Alle sind sie wegen des Käses gekommen. ARD, Reuters, AFP, aber auch «Tierwelt» und der «Schweizer Bauer». Die Reporterfüchse von Prosieben sind gar bereits am Vortag in den Käsekeller in Burgdorf gestiegen. BBC war vor Wochen da, al-Jazeera hat berichtet. Alle wollten sie den Käse von Beat Wampfler sehen. Ein besonderer Käse, dessen Geruch nicht hinterhältig in die Nase steigt, dafür grosse Fragen in sich trägt: Sind Käse empfänglich für Musik? Macht Hip-Hop Käse besser?

Redaktion Tamedia

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt