Zum Hauptinhalt springen

Englands jüngste Anwältin

Für die 18-jährige Zahnspangenträgerin Gabrielle Turnquest ist die Aufnahme in eine der renommiertesten Zünfte der Welt ein persönlicher Triumph.

In Florida, wo sie einen Teil ihrer Kindheit verbrachte, würde sie sich strafbar machen, wenn sie ein Bier in einer Bar bestellen würde. In Grossbritannien aber kann sie im schwarzen Talar zum Plädoyer antreten. Mit 18 Jahren ist Gabrielle Turnquest soeben feierlich in die offizielle Anwaltskammer für die höheren Gerichte im Vereinigten Königreich aufgenommen worden.

In seiner über 600-jährigen Geschichte hat das britische Gerichtssystem noch keinen derart jungen «Barrister» erlebt. Für die frisch gebackene Anwältin dunkler Hautfarbe, die mit Zahnspange stolz in die Kameras lächelt, ist die Aufnahme in eine der renommiertesten Zünfte der Welt ein persönlicher Triumph – zumal ihre Familie ursprünglich aus den Bahamas stammt und sie nun von Interessenverbänden international als schwarzes Vorbild gefeiert wird. «Es ist mir eine grosse Ehre, die Prüfung zur Anwaltschaft als jüngste Person aller Zeiten absolviert zu haben», sagte Turnquest in einem Interview. «Als ich die Prüfung ablegte, war mir gar nicht bewusst, wie viel älter die anderen waren.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.