Zum Hauptinhalt springen

Motto des Tages: steil, steil, steil

Der Weg auf den Nideripass ist happig – wer ihn dennoch in Angriff nimmt, erobert sich ein tolles Stück Ostschweiz.

Kurz nach dem Start in Tscherlach.
Kurz nach dem Start in Tscherlach.
Thomas Widmer
Alp- und Ferienhausterrasse von Lüsis.
Alp- und Ferienhausterrasse von Lüsis.
Thomas Widmer
Das alte Kurhaus Voralp; hier kann man einkehren.
Das alte Kurhaus Voralp; hier kann man einkehren.
Thomas Widmer
1 / 10

Bevor wir uns ins St. Gallische begeben, kurz etwas Bernisches: Der Pfarrer von Kirchlindach nah Bern hat mir geschrieben. Michael Graf, auf dem Sprung in die Ferien, bittet, dass ich in meiner Kolumne den «Gmeindwäg» von Kirchlindach behandle. Zum Anlass seines 825-jährigen Bestehens feiert sich der Ort derzeit nämlich selber: Es gibt Feste, Konzerte, Führungen – und eben, man kann durch die Gemeinde wandern. Man sieht dann zum Beispiel 60 lustige Vogelscheuchen, gestaltet von Kindergärtlern und Schülern. Man liest Infotafeln über Bäume mit alten Obstsorten. Oder man lässt sich an der «Mauer des Lebens» beim Friedhof, einem Platz der Besinnung, in eine Kurzmeditation fallen. Bei der Gemeindeverwaltung Kirchlindach bekommt man die Karte mit den Routenvorschlägen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.