Wie sehen Sie das?

Hat Sie ein Konzert begeistert? Ein Theaterstück genervt? Im «Stadtgespräch», unserer digitalen Diskussionsplattform, wollen wir mit Ihnen über kulturelle Ereignisse debattieren.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wir haben mit Ihnen über das Tram nach Ostermundigen gesprochen, über die Velo-Stadt Bern, über Ihre Erinnerungen ans Jahr 1968 oder, aktuell, über Ihr Verhältnis zu den Young Boys. Das «Stadtgespräch», die Debattierplattform des «Bund», ist seit vergangenem Oktober online und wird von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, mit substanziellen Texten bestückt. Aus einzelnen Kommentaren sind längere, anregende Diskussion geworden, aus manchen Ihrer Beiträge weitere Zeitungsartikel und Recherchen unsererseits.

Nun möchten wir das «Stadtgespräch» auch für kulturelle Themen öffnen und den Gedanken des «Open Journalism» auf das Berner Kulturleben anwenden. Und zwar auf der «Grossen Schanze», jenem Forum der Online-Plattform, wo nicht wir eine Diskussion lancieren, sondern wo Sie die Themen setzen und sie mit uns debattieren können.

Diskutieren Sie hier mit!

Hat Sie ein Konzert besonders begeistert, eine Ausstellung speziell inspiriert, ein Film aussergewöhnlich genervt? Veröffentlichen Sie auf der «Grossen Schanze» Ihre eigene Rezension, entfachen Sie eine Debatte, fragen Sie, ob andere ähnlich denken – oder vielleicht ganz anders. In der Rubrik «Ihre Kulturkritik» haben Sie ab sofort Gelegenheit dazu. Denn, und das ist einer der Gründe, warum wir dieses Format ins Leben rufen, das kulturelle Angebot in und um Bern übersteigt bei weitem die Möglichkeiten, die wir als Berichterstatter haben. Die «Grosse Schanze» soll so eine Ergänzung werden zum bestehenden Textangebot des «Kleinen Bund». Und auch unseren Blick schärfen für das, was uns möglicherweise entgangen ist.

Eine weitere Diskussionsmöglichkeit haben Sie in der Rubrik «Einspruch!». Hier sind Artikel der Ausgangspunkt, die im «Kleinen Bund» erschienen sind, beispielsweise Rezensionen oder andere Meinungsbeiträge, die bei Ihnen auf Widerspruch stossen. Haben Sie das Konzert, das Theaterstück, den Film oder die Ausstellung ganz anders erlebt als wir? Gibt es Blickwinkel, die von dem unserer Rezensentinnen und Rezensenten abweichen? Oder Hintergründe, Bezüge und Details, die wir übersehen haben? Teilen Sie Ihre Meinung in diesem offenen Forum – mit uns und mit anderen Leserinnen und Lesern.

Weiter finden Sie auf der «Grossen Schanze» den täglichen Kulturtipp, die wöchentlichen Empfehlungen unserer KulturStattBern-Bloggerinnen und -Blogger («Kulturbeutel»). Und Sie können an Verlosungen teilnehmen («Spielen und Gewinnen»).

Und weil Essen auch Kultur ist, gibt es die Rubrik «Ihre Gastrokritik», wo Sie Ihre kulinarischen Entdeckungen oder Enttäuschungen schildern können. Im besten Fall wird die «Grosse Schanze» zur digitalen Allmend, wo sich Interessierte über die Berner Kultur austauschen und Neues entdecken. Wir möchten Sie dazu ermuntern, sich auf dieser Spielwiese umzusehen und Ihre Ideen und Meinungen mit anderen zu teilen. Wir sind gespannt auf Ihre Beiträge. Um Beiträge auf dem «Stadtgespräch» zu lesen oder zu verfassen, braucht es kein Login. (Der Bund)

Erstellt: 28.04.2018, 08:30 Uhr

Blogs

Wettermacher Wie wird der Sommer?

Nachspielzeit Schweizer Steuergelder für den FC Arsenal?

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Die Welt in Bildern

Umgekippt: Der 128 Meter hohe Radio- und Telefonmast «La Barillette» der Swisscom liegt in Cheserex am Boden, nachdem 8 Kilogramm Sprengstoff zwei seiner Standfüsse zerstört haben. (24.Mai 2018)
(Bild: Valentin Flauraud/Laurent Gillieron/Laurent Darbe) Mehr...