Zum Hauptinhalt springen

Zwei Tussis auf Aufriss

Das Schlachthaus geht fremd. Der Berner Autor Guy Krneta brachte sein neues Stück «Single des Tages» im Bären Münchenbuchsee zur Uraufführung. Es zeigt junge Frauen in permanentem Erregungszustand.

Und da kommt noch ein Sonnyboy von Trauergast (Michael Wolf), der «Mäuschen» (Newa Grawit) einen Strich durch die Rechnunng macht.
Und da kommt noch ein Sonnyboy von Trauergast (Michael Wolf), der «Mäuschen» (Newa Grawit) einen Strich durch die Rechnunng macht.
zvg

Die 21-jährige Varinia war am Mittwoch, dem Tag der Premiere in Münchenbuchsee, «Single des Tages» in der Partnersuch-Rubrik im «Blick am Abend». Sie wünscht sich einen «grossen Mann mit einer schönen Ausstrahlung», glücklich macht sie «Shopping und Party». Ihr Traumberuf ist «Millionärin».

Diesem Ziel ist die Protagonistin im neuen Stück von Guy Krneta deutlich näher als die Detailhandelsfachfrau aus Winterthur. Mäuschen – wie sie genannt wird – hatte einen 84-jährigen reichen Witwer mit «Kehlchopfchräbs im Ändschtadion» geheiratet. «Wänn er ganz lieb gsi isch, han ihm eine blase», klärt Mäuschen ihre Freundin (Pema Shitsetsang) auf, während sie die stehen gelassenen Weingläser vom Leichenmahl leer trinkt. Aber sie hatte sich verrechnet; ihr fast 60 Jahre älterer Ehemann wollte und wollte nicht abkratzen. «Di beschte Jahr vo mim bluetjunge Läbe hätt er mer gschtole», beklagt sich Mäuschen. Aber jetzt soll gefeiert werden! Die 9½-Zimmer-Villa mit Park gehört jetzt ihr, «ou Konte u Aktie und all das Züügs».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.