Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Weltschmerz mit guter Atemtechnik

Die armen Jungen plagen Geldsorgen. Der Sympathieträger vorne in der Mitte findet dann aber doch noch einen Job – in Zürich.
Das RBS-Bähnli ist in «Alperose» das Tor zur Welt. Wer Bern den Rücken vor lauter Fernweh kehren will, besteigt es. Wer in der Ferne doch nicht glücklich geworden ist, lässt sich davon wieder heimchauffieren.
Der Höhepunkt der Aufführung: Polo schlendert als abgetakelter Rosenverkäufer über die Bühne und singt «Im letschte Tram». Hühnerhaut in allen Reihen: Er ist eben unnachahmbar.
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin