Zum Hauptinhalt springen

Jörg Schneiders schönste Rollen

Jörg Schneider ist tot. Er war Kasperli, spielte Oskar Wehrli bei «Lüthi und Blanc» und zuletzt nahm er die «Usfahrt Oerlike».

Kasperli ist Kult, und mit ihm Jörg Schneider, Autor und Stimme des frechen Buben. Bis heute Tra-tra-trallalat es durch so ziemlich jedes Schweizer Kinderzimmer. «De Schorsch Gaggo reist uf Afrika», «De Velochlauer chunnt is Chefi», «D Häx Nörgeligäx und de Umemuuli», «De Pfnüsi und sis Krokodil» oder «De Dicksack im Schlaraffeland» sind allein wegen brillanten Titel wahre Perlen jeder Kindheit.

De Schorsch Gaggo reist uf Afrika

De Velochlauer chunnt is Chefi

De Dicksack im Schlaraffeland

In der Fersehserie «Motel» von 1984 spielte Schneider in 40 Folgen die Hauptrolle des Chefkochs Koni Frei. Das Schweizer Fernsehen hat sechzehn Jahre später auf die Erfolgsserie zurückgeblickt:

Seinen letzten grossen Auftritt hatte Jörg Schneider dieses Jahr im Schweizer Film «Usfahrt Oerlike» an der Seite von Mathias Gnädinger. Er spielte die Rolle des Hans Hilfiger, ein Mann, der nur noch eines möchte, sterben.

Der Trailer zu «Usfahrt Oerlike»:

Nun also hat Jörg Schneider die letzte Ausfahrt genommen. Und so heisst es zum letzten Mal: «Tra-tra-trallala, tra-tra-tralla, Bireschnitz und Haselnuss, für hüt isch Us-und-Schlussdibus!»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch