Zum Hauptinhalt springen

Militanter lachen mit Hazel B.

Sie ist die böseste Frau der Schweiz: Hazel Brugger, amtierende Schweizer Meisterin im Poetry-Slam. Ihre Mission ist es, den Humor in der Schweiz dunkler zu machen.

«Mit Denken und Staunen beginnt die Komik»: Hazel Brugger nimmt Platz.
«Mit Denken und Staunen beginnt die Komik»: Hazel Brugger nimmt Platz.
Dieter Seeger

Der Moderator ruft: «Hazel!», das Publikum schreit: «Brugger!!», und auf der Bühne erscheint ein Paar Hängeschultern, das eine schlecht gelaunte junge Frau einmittet. Und die beginnt nun zu sprechen und, ohne die Stimme zu heben, das Publikum dieses Poetry-Slams zu beschimpfen. «Wenn ihr mich nicht weiterkommen lasst, seid ihr nationalistische Sexistenschweine.» Das deutsche Publikum lacht, und die Frau am Mikrofon sagt: «Geil, die Schweizerin hat uns fertiggemacht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.