Zum Hauptinhalt springen

Mensch oder Nutztier, das ist die Frage

Am Theaterfestival Auawirleben verkauft Daniel Hellmann Sex – und kommt aus dem selbstverliebten Plaudern nicht heraus.

Daniel Hellmann als «Traumboy».
Daniel Hellmann als «Traumboy».
Auawirleben (zvg)

Seine Waden sind ein bisschen dünn. Aber sonst gibts gar nichts zu bemängeln am jungen Mann, der allein auf der Bühne des Schlachthauses seinen prächtigen Körper präsentiert. Auch seine fürs Publikum nicht sichtbaren Werte sollen beachtlich sein: Sein «XXL-Kolben» zum Beispiel, den einer seiner Kunden auf der Homepage des «Traumboys» preist. Daniel Hellmann verkauft Sex hauptsächlich an Männer, manchmal auch an Frauen. Und seit er das tue, sei Sex für ihn noch viel aufregender geworden, sagt der 31-Jährige.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.