Zum Hauptinhalt springen

Kommt ein Mann nach Amerika

Ingo Berks «Hiob» in den Vidmarhallen ist eine zeitlose Parabel menschlicher Schwächen und Wandlungen.

Der debile Menuchin (Lukas Hupfeld) überfordert seine Eltern (Stéphane Maeder, Milva Stark) und seine Geschwister (Arne Lenk, David Berger, Mariananda Schempp).
Der debile Menuchin (Lukas Hupfeld) überfordert seine Eltern (Stéphane Maeder, Milva Stark) und seine Geschwister (Arne Lenk, David Berger, Mariananda Schempp).
Anette Boutellier/zvg

Zweimal Fasten die Woche ist Mendel ­Singers Angebot an Gott, dafür möge dieser doch seinen zurückgebliebenen Sohn Menuchim gesund machen. Es ist nicht der einzige Deal, den Mendel seinem Gott vorschlägt. Allerdings will dieser nicht so recht mitmachen. Der Himmlische ­foutiert sich vielmehr um die sehr irdische Mathematik des Religionslehrers; und so will keine der Gleichungen aufgehen, die Mendel immer wieder aufstellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.