Zum Hauptinhalt springen

«Ich bin nicht links, darum»

Aufsässiger als jeder andere Kabarettist und Komiker nimmt der Berner Satiriker Andreas Thiel die schweizerische Politik aufs Korn. Nun lädt der Herr mit dem nicht ganz unumstrittenen Humor zu Tryouts ein.

Sie gastieren derzeit mit Tryouts in Bern. Was machen Sie da genau? Wenn ich ein Programm entwickle, stehen mir zehn Stunden Rohmaterial zur Verfügung – hauptsächlich aus Kolumnen und Notizen. Da ich mit Politsatire 4 rund 600 Auftritte bestreiten möchte, ist die Selektion enorm wichtig. Um herauszufinden, was wirklich funktioniert, zeige ich das Rohmaterial einem Testpublikum. 80 bis 90 Prozent der Texte wandern nach dem Tryout gleich wieder in die Schublade. Den Rest füge ich mit dramaturgischen Methoden zum Programm zusammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.