Zum Hauptinhalt springen

Gestörte Totenruhe der Fernsehsüchtigen

Immer kälter: Das Weltalm Theater bringt die Schweizer Erstaufführung von Daniel Mezgers «Findlinge» ins Tojo.

Maximilian Pahl
Im Tojo-Theater geht die Schweizer Uraufführung von Daniel Mezgers «Findlinge» über die Bühne.
Im Tojo-Theater geht die Schweizer Uraufführung von Daniel Mezgers «Findlinge» über die Bühne.
zvg

Jedes Mal, wenn die grosse Gefriertruhe auf der Tojo-Bühne aufgeht, wird es im Zuschauerraum etwas kühler. Was die vier Figuren darin sehen und weshalb genau die junge Joana (Dorothée Müggler) in diesen Tankstellenshop in der nordischen Einöde landete, bleibt offen. Fest steht aber in der Schweizer Erstaufführung von Daniel Mezgers Stück «Findlinge», dass der letzte Bus gerade abgefahren ist. Der dünne Draht zur Zivilisation bleibt gekappt, bis es wieder hell wird. Also bis zum nächsten Frühling.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen