Zum Hauptinhalt springen

Franziska Kohlund ist tot

Nach langer Krankheit ist die Zürcher Schauspielerin und Regisseurin Franziska Kohlund gestorben.

Inszenierte am Theater Kanton Zürich, am Landschaftstheater Ballenberg und am Theater Hechtplatz: Franziska Kohlund. (Bild: Tom Kawara)
Inszenierte am Theater Kanton Zürich, am Landschaftstheater Ballenberg und am Theater Hechtplatz: Franziska Kohlund. (Bild: Tom Kawara)

Franziska Kohlund wurde 1949 geboren, sie war die Tochter des Regisseurs Erwin Kohlund und der Schauspielerin Margrit Winter. Kohlund wurde in Zürich zur Schauspielerin ausgebildet, 1984 gründete sie die Freie Gruppe Il Soggetto in Stäfa, wo sie Regie führte, spielte und auch die Ausstattung verantwortete. Daneben inszenierte sie etwa am Theater Kanton Zürich, am Landschaftstheater Ballenberg und am Theater Hechtplatz in Zürich, verbunden war sie vor allem mit dem Theater Ticino in Wädenswil. Am 16. September ist Franziska Kohlund nach längerer Krankheit gestorben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch